Merkmale erfolgreicher Werbeanzeigen

Viele kleine Unternehmen erhalten durch ihre geschaltete Werbeanzeigen nicht den gewünschten Erfolg und denken, dass es daran liegt, dass sie zu wenig Budget eingesetzt haben. Die Ergebnisse fallen bescheiden aus. Auch fehlt es oft an guten Ideen.

Ob eine Anzeige in einer Lokalzeitung erscheint, in einer renommierten Zeitschrift gedruckt oder auf einer Website veröffentlicht wird, das investierte Geld sollte das gewünschte Ergebnis erzielen. Es gibt einige Tipps zu beachten und einige Fehler zu vermeiden. Diese Tipps sollten von Unternehmen und professionelle Dienstleistern bei der Gestaltung und Veröffentlichung einer Werbeanzeige beachtet werden, da sonst das Scheitern der Werbekampagne vorprogrammiert ist.


Werbung:

Nicht auf die Größe der Werbebudgets kommt es an

Größer ist besser! Das wird auf jeden Fall von vielen Unternehmen angenommen. Oft wird für eine Werbekampagne zu viel Budget eingeplant und mit falschen Werbemitteln gearbeitet. Jedoch ist vor Allem die Beachtung des Zielmarktes entscheidend.

Wenn ein Unternehmen, das sich auf die Gestaltung von Diätplänen spezialisiert ist, beschließt die neuesten Pläne auf einer Seite in der Lokalzeitung zu bewerben, werden offensichtlich nicht so viele potenzielle Kunden erreicht. Wird die gleiche Werbung in einem Gesundheitsmagazin geschaltet, bekommt die Anzeige von weitaus mehr Diätwilligen gewünschte Aufmerksamkeit.

Wer genauer zielt, der trifft auch bei der Werbung die richtigen

Der Kernpunkt besteht darin, eine Kampagne oder Anzeige zu entwickeln, die von der Zielgruppe wahrgenommen wird. Es sollen möglichst die richtigen Kunden angesprochen werden, damit diese das Produkt dann auch kaufen oder sich für den Service entscheiden. Es sollten also vorab Studien und Recherchen auf dem Markt durchgeführt und die Zielgruppe eingegrenzt werden.

Sobald der Zielmarkt bekannt ist, kann die dazu passende Liste mit Websites, Zeitungen und Zeitschriften erstellt werden, die von der Zielgruppe gelesen werden. Finde heraus, wie viele Leser diese haben und welche Kosten sie für die Veröffentlichung der Anzeige verlangen. Es lohnt sich aber auch hier mal anzurufen, denn Neukunden kriegen oft neben der Werbung auch gerne schon mal einen Artikel oder einen Rabatt mit angeboten.

Einzigartige Werbung für einzigartige Produkte

Es wird geschätzt, dass Menschen täglich etwa dreitausend Werbespots ausgesetzt sind. Das ist eine riesige Zahl. Wenn jemand bemerkt werden will, sollte er aus der Masse hervorstechen. Nicht nur die verkauften Dienstleistungen und Produkte sollten einzigartig auf dem Markt sein, sondern auch die Werbung.

Wenn zum Beispiel ein Matratzenverkäufer sagt: „Wir verkaufen Matratzen“, wird diese Werbeanzeige keine Aufmerksamkeit erregen und wie jede andere Matratzenwerbung ignoriert werden. Wenn du aber sagst: „Unsere Matratzen sind aus rein natürlichen Stoffen und ohne Plastik hergestellt“, wird die Werbung in der Menge auffallen und auch noch einen aktuellen Trend aufgreifen.

Andere Phrasen könnten sein „Leiden Sie unter Rückenschmerzen? Dann müssen Sie unsere Matratzen ausprobieren“. Diese Aussage ist noch spezifischer und wird die Aufmerksamkeit der Menschen erwecken, die seit langem unter Rückenschmerzen leiden.

Die Werbung sollte sich auch auf die Einzigartigkeit des Produkts konzentrieren und darauf, warum es im Vergleich zum Produkt der Wettbewerber besser ist.

Mit der Werbung die Probleme der Kunden lösen

Kunden Werbung machen

Sich auf die Probleme der Kunden zu konzentrieren und eine Lösung für sie zu finden, ist das, wofür ein Kunde gerne Geld bezahlt. Er kauft kein Produkt, er kauft Vorteile in Form eines Produkts. Der tatsächliche Wert des Produkts sollte dem Kunden als ein klares Bild vermittelt werden, damit er sich mit dem Produkt identifizieren kann. Wenn die Werbung nicht angibt, welches Problem das Produkt lösen kann, sinkt die Wahrscheinlichkeit des Kaufs. Die Konzentration auf das Problem des Kunden ist also das, was viele Anzeigen vermissen lassen.

Den Kunden mit der Werbung motivieren

Das Letzte, was in den meisten Anzeigen fehlt, ist die Motivation für die Kunden. Wenn der Werbetreibende die Anzeige gestaltet und der Kunde die Anzeige gelesen hat, wären alle Anstrengungen und Investitionen verschwendet, wenn der Kunde nicht aufsteht und das Produkt kauft. Es sollte nicht davon ausgegangen werden, dass der Kunde weiß, was zu tun ist. Die Werbung sollte den Kunden in seiner Entscheidung positiv beeinflussen. Der Aufruf zur Aktion ist also die letzte Aufgabe der Werbung.

A.I.D.A. bei der Gestaltung einer Anzeige beachten

werbung aida konzept

A.ttention, I.nterest, D.esire und A.ction. Das sind die Grundprinzipien, die bei jeder Anzeige beachtet werden sollten. Eine Anzeige braucht also ein Element, womit Die Aufmerksamkeit (Attention) auf die Anzeige gelenkt wird. Das kann z.B. ein auffallendes Bild sein. Dann muss die Anzeige auch das Interesse (Interest) des Betrachters wecken, z.B. durch einen provokanten Titel. Es muss durch das Verlangen (Desire) des Umworbenen wecken, was durch den Text oder das Bild hervorgerufen werden kann. Hier sollte die Problemlösung erfolgen. Und als letzten sollte die Aufforderung zur Aktion (Action) erfolgen, denn sonst bringt die Werbung keinen Erfolg. Das kann eine Aufforderung zum Kauf oder zum Besuch einer Website sein.

Einige abschließenden Worte

Wer seinen Markt und seine Kunden kennt, für den wird es leicht sein, eine Anzeige in dem passenden Werbe-Medium zu schalten. Doch auch hier sollten immer die Grundprinzipien der Werbung beachtet werden. Alles zusammen bringt den gewünschten Erfolg!