Warum-SEO-wichtig-ist-und-wie-es-funktioniert

Der Begriff SEO oder Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization) begegnet einem immer wieder, wenn es um die eigene Homepage geht. Man muss auch mittlerweile sagen, dass es auch für jeden Marketer und Unternehmer Pflicht ist zu wissen, worum es sich hierbei handelt. In diesem Artikel erklären wir dir, was SEO ist und wie du es erfolgreich einsetzen kannst.

 


Werbung:

Was ist Suchmaschinenoptimierung (SEO)?

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung oder SEO versucht man durch die richtige Gestaltung des Inhaltes einer Website diese möglichst gut bei den Suchmaschinen auffindbar zu machen. Dabei sollen zum Beispiel deine Produkte möglichst bei einer Suche nach dem Produktnamen oder der Produktkategorie direkt auf der ersten Seite und möglichst auch unter den erste Treffern auftauchen.

Die Optimierung für die Suchmaschinen nimmt man direkt am Inhalt einzelner Seiten vor, indem man die relevanten Suchwörter für diese festlegt und die Seite danach ausrichtet. Dabei müssen einige Hintergrundinformationen vorhanden sein und auch der Inhalt stimmen. Wie das im Detail funktioniert liest du im Verlauf dieses Artikels.

 

Wieso wirklich jeder die Suchmaschinenoptimierung (SEO) für sein Marketing braucht

Wirklich jeder sollte sich mit der Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen. Denn der erste Platz auf Google unter dem relevanten Suchwort verschafft einem Produkt, einer Dienstleistung oder dem Unternehmen einen unglaublichen Boost an Besuchern. Das kann sich dann zum Beispiel sehr stark bemerkbar machen, indem immer mehr Neukunden dich bezüglich deiner Produkte oder Dienstleistungen über deine Homepage kontaktieren oder diese gar direkt online kaufen. Das ist auch der Grund, warum Unternehmen nennenswerte Marketing-Ressourcen auf diesen Bereich konzentrieren.

Ein anderer Grund ist die Orientierung am Kunden und seinem Suchverhalten. Wenn du vor Jahrzehnten gefunden werden wolltest, dann hast du dich in die Gelben Seiten eintragen lassen. Heute benutzt halt jeder Google und die Eintragung machst du mit Hilfe des SEO. Dadurch kann dann jemand, der zum Beispiel nach einem Malermeister in Moers sucht, schnell deine Seite finden und dich kontaktieren. Dazu musst du dich aber schon etwas mit der Suchmaschinenoptimierung auseinander gesetzt haben.

 

suchmaschinenoptimierung-seo-analytics

 

Die Grundprinzipien der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die relevanten Suchwörter (Keywords)

Bevor du mit der Optimierung des Inhaltes einer Seite anfangst, versuch zunächst die richtigen Suchwörter (Keywords) für die Seite zu finden. Ein guter Trick dabei ist es sich in die Rolle eines Suchenden zu versetzen und dann zu versuchen alle Produkte oder Dienstleistungen, die den deinen sehr ähnlich sind, zu finden.

Wenn wir also bei dem Malermeister bleiben, dann wären hier wahrscheinlich die Suchwörter Maler, Malermeister, Moers. Hier würde man dazu bei Google nach folgenden Begriffen suchen:

  • Malermeister in Moers
  • Maler in Moers
  • Bester/Günstigster Maler in Moers

Bei Dienstleistungen wie Handwerk oder Joga sucht man stets nach einem Umkreis oder der Stadt. Daher sollte diese mit dabei sein. Bei Dienstleistungen oder Produkten, die überregional angeboten werden können, spielt die Stadt oder Region dann keine Rolle.

Eine weitere Möglichkeit ist es natürlich deine Dienstleistungen oder Produkte als die besten oder günstigsten herauszustellen. Dann kannst du eines der Suchwörter mit hinzunehmen: Günstig, Bester oder ähnliches. Was zu deinen Produkten oder Dienstleistungen passen würde.

Hilfreich bei der Suche nach den richtigen Keywords sind dann verschiedene Werkzeuge, wie

  • Google Keyword Tool
    Sehr gutes Werkzeug, das leider nur in Verbindung mit AdWords nutzbar ist
    keyword-tool-google-seo
  • Google Suggest
    Suchvorschläge die du in Google bei der Eingabe eines Suchwortes automatisch bekommst
    google-suggest-suchmaschine
  • KWFinder
    Ein sehr gutes Werkzeug, um die relevanten Suchbegriffe herauszufinden. Bei nur wenigen Recherchen pro Tag kostenlos.
    kwfinder-keywordanalyse-suchmaschinen-optimierung
  • Answer The Public
    Ein sehr gutes Tool, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was die Leute bei Suchmaschinen eingeben würden.
    suchmaschinenoptimierung-keyword-analyse-ask
  • Wiki Mindmap
    Suchbegriffe basierend auf Zusammenhängenden Begriffen in Wikipedia
    seo-mindmap-wiki
  • Suggestit 
    Ein etwas einfacheres Werkzeug zum Auffinden von passenden Suchbegriffen
    seo-suggest-keywords

Es existieren natürlich noch weitere Werkzeuge, die wir hier gerne noch listen würden. Wenn du also einen Vorschlag hast, dann kannst du uns diese gerne unten in einem Kommentar vorschlagen.

 

Die Domain und der Link-Aufbau

Wenn du das nächste mal nach etwas bei Google suchst, dann achte bitte auf deine Suchbegriffe und dann den angezeigten Link der ersten Suchergebnisse. Oft tragen diese eines der Suchwörter in sich. Dabei beinhalten entweder Domain-Name oder ein Teil des Links die einzelnen Suchwörter.

Für dich ist es empfehlenswert die Hauptsuchwörter stets auch in deine Domain oder deinen Link mit einzubauen. Beim Link kann es dann der Name einer Seite auf deiner Homepage sein. Bei vielfältigen Produkten oder Dienstleistungen, die sich stark voneinander unterscheiden, ist es ratsam die Domain deinem Unternehmen oder Marke anzupassen und besser mit den Links (Seitennamen) zu arbeiten.

suchmaschinenoptimierung-seo-linkaufbau

Wenn wir wieder unseren Malermeister bemühen, dann müsste der sich eher für die folgende Domain etscheiden:
www.maler-meister-moers.de

Nehmen wir aber mal einen Hersteller von Surfbrettern und Zubehör, dann wird er vermutlich mit der Verwendung der Suchwörter in den Seitennamen besser bedient sein:
www.<unternehmen/marke>.de/surfbretter/

Noch ein kleiner Tipp am Rande:
Oft verwendet die Software für deine Homepage in der Standardeinstellung kryptische IDs für die Benennung einzelner Seiten. Stell diese bitte auf sprechende URLs um oder veranlasst dies bei deinem Dienstleister.

 

Der Titel der Seite

Die Titel deiner Seite und der einzelnen Unterseiten sind das, was  du bei Google als den Titel eines Suchergebnisses angezeigt bekommst. Dieser sollte knackig formuliert sein und möglichst das aussagen, was der Suchende auf dieser Seite vorfinden wird.

suchmaschinenoptimierung-seo-titel

Die maximale Länge des Titels sollte nicht mehr als 55 Zeichen lang sein (ohne Leerzeichen). Ist der Titel länger, dann schneidet Google diesen mit „…“ ab. Dadurch könnte dann eine wichtige Information verloren gehen, also achtet bitte auf die Länge.

Für die Gestaltung eurer Keywords, Titel und Seitenbeschreibungen haben wir eine praktische Tabelle erstellt, die du dir weiter unten in diesem Artikel herunterladen kannst.

Bleiben wir bei dem Beispiel des Malermeisters, der auf einer gesonderten Seite individuelle Farbgestaltungen eines Zimmers beschreibt, dann wären für diese Seite die möglichen Titel:

  • Zimmer gestalten mit individueller Farbkombination
  • Individuelle Zimmer-Farbgestaltung für jeden Charakter

Wichtig: Achte bitte darauf, dass dein Titel die Keywords für die Seite mit beinhaltet.

 

Die Beschreibung der Seiten

Die Beschreibung (Description) einer Seite ist das, was Google als kurzen Beschreibungstext zu jedem Suchergebnis angezeigt. In diesem Text kannst du kurz beschreiben, was den Suchenden auf deiner Seite erwartet. Hier solltest du auch immer eine kleine Handlungsaufforderung einbauen, ganz nach dem AIDA-Prinzip.

suchmaschinenoptimierung-seo-description

Die maximale Länge einer Beschreibung ist 156 Zeichen (mit Leerzeichen), danach schneidet Google diese wieder mit „…“ ab.

Nutzt auch hier unsere Tabelle (Download weiter unten), um die optimale Beschreibung zu erstellen.

Kommen wir wieder zu unserem Beispiel. Die Beschreibung für die Seite mit den individuellen Farbgestaltungen könnte dann so aussehen:

  • Individuelle Gestaltung von Räumen ganz nach dem gewünschten Charakter durch die Verwendung angepasster Farbkombinationen und Mustern. Hier mehr erfahren!
  • Bringen Sie durch individuelle Farbgestaltung ihre Räume zum Leben. Erfahren Sie hier alles über die Individualisierung durch Farben.

 

Download der Tabelle zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) von Titeln, Beschreibungen und Schlüsselwörtern

seo-tabelle-download

Der Seiten-Text

Der Inhalt einer Seite setzt sich meistens hauptsächlich aus dem Text zusammen, der durch weitere Elemente, wie Bilder oder Videos unterstützt wird. Der Text trägt maßgeblich dazu bei, wie gut deine Seite bei Google dann unter den ersten Ergebnissen platziert wird. Denn die Suchmaschinen vergleichen deine Suchwörter, den Titel und die Beschreibung mit dem Text deiner Seite und schaut, wie diese zueinander passen.

Achte bitte darauf, dass du oder dein Dienstleister bei der Erstellung der Texte für deine Seite versucht deine Suchwörter oder passende Synonyme möglichst oft und sinnvoll im Text zu verbauen. Besonders wichtig ist es diese immer wieder in die verschiedenen Überschriften auf der Seite einfließen zu lassen. Versuch im Text diese öfters am Anfang oder am Ende eines Absatzes einzubauen. Dabei kommt es nicht unbedingt auf die genau passende Schreibweise an, denn die Suchmaschinen können auch ähnliche Wörter oder gar Synonyme interpretieren. Du kannst also die Texte durchaus vernünftig gestalten, ohne diesen ständig auf die Suchwörter zu verbiegen.

 

homepage-bilder-seo

 

Bilder richtig verwenden

Auch Bilder spielen bei der Suchmaschinenoptimierung eine große Rolle. Diese beeinflussen mit die Platzierung der Seite und tauchen bei richtiger Nutzung auch unter der Bildersuche bei den Suchmaschinen auf. Dies kann wiederum zu mehr Besuchern auf deiner Seite führen.

Damit deine Bilder überhaupt von Google mit betrachtet werden sollen, müssen diese etwas größer gestaltet sein. Am besten verwendest du Bilder, die größer sind als 300 x 300 Pixel. Achte darauf, dass diese möglichst 150 KB oder kleiner sind, damit diese schnell geladen werden können. Das verbessert auch die Wertung deiner Seite. Verwendet auch nur Bilder in den Formaten JPG/JPEG, PNG oder GIF.

Damit die Suchmaschinen deine Bilder richtig interpretieren können musst du wie bei der eigentlichen Seite auch für jedes Bild einige Hintergrundinformationen hinterlassen. Diese bestehen bei den meisten Homepage-Verwaltungssystemen (WordPress, Typo3 usw.) aus einem Alt-Tag, einer Beschreibung und einer Bildunterschrift.

 

Macht für jedes Bild also Folgendes:

  1. Die Bilddatei vor dem Hochladen umbenennen und beim neuen Namen deine Suchwörter verwenden.
  2. Bild in einer Größe von minimal 300 x 300 auf der passenden Seite platzieren.
  3. Den Alt-Tag für das Bild möglichst sinnvoll und unter Verwendung der Suchwörter ausfüllen.
  4. Die Beschreibung des Bildes möglichst unter Verwendung der Suchwörter ausfüllen (wird bei den meisten Systemen unterstützt).
  5. Die Bildunterschrift für das Bild einfügen (wird bei den meisten Systemen unterstützt).

Wenn du ein Bild für mehrere Seiten verwendet, die unterschiedliche Suchwörter (Keywords) besitzen, dann raten wir dir dafür auch das gleiche Bild mehrmals mit einem jeweils passenden Dateinamen hochzuladen. Der Speicherplatz für ein Bild ist meist nur gering, daher kannst du dieses besser immer wieder an die Suchmaschinenfreundlichkeit deiner Seite anpassen.

Wenn du bis hierher gekommen bist, dann ist deine Seite schon recht weit optimiert.

Ab hier gibt es noch einige Tipps, die deiner Seite noch den extra Schub geben könnte.

 

suchmaschinenoptimierung-profi

 

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Fortgeschrittene

Mit den neuesten Verfahren, die Google und Co verwenden, um die Seiten zu bewerten, wurden weitere Bewertungskriterien hinzugefügt, die du auch mit beachten solltest. Diese helfen dir deine Seite über die Standard-Verfahren hinaus bei den Suchergebnissen noch höher zu drücken.

Hier listen wir zunächst nur einige Möglichkeiten auf.

 

Mehrwert bieten

Sicherlich ist eines der wichtigsten Kriterien die Nutzererfahrung auf deiner Seite. Hierbei sollte der Inhalt deiner Seite dem Nutzer auch einen Mehrwert bieten, auf Basis dessen deine Leser die Seite dann gewillt sind die Seite zu empfehlen. Je höher der Nutzen deiner Seite für die Besucher ist, desto höher wirst du auch bei den Suchergebnissen stehen.

Natürlich ist das nicht bei jeder Seite möglich, jedoch könntest du zum Beispiel neben detaillierten Beschreibungen deiner Produkte oder Dienstleistungen auch Tutorials oder Videos anbieten, die den einzelnen Benutzer in die Materie einführen.

So könnte unser Malermeister auf der Seite für die individuelle Farbgestaltung auch den Besuchern erklären, worauf sie bei den Farbzusammenstellungen achten sollen. Welche Farben zum Beispiel zueinander passen und welche Gefühle sie beim Menschen auslösen. Wenn er das dann noch mit einem Video macht, dann ist der Nutzen noch höher.

 

Soziale Netzwerke

Was mittlerweile eine hohe Rolle spielt ist die Beliebtheit deiner Seite in den sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Twitter. Je öfter deine Seite in den Netzwerken geteilt wird, umso höher wirst du auch bei den Suchmaschinen gewertet.

Hier hilft es, wenn du zum Beispiel die Seiten deiner Website nach und nach in deinen sozialen Netzwerk teilst. Es ist auch sinnvoll auf deiner Seite einige Buttons zum Teilen der Inhalte einzufügen. Das erleichtert es deinen Besuchern die Inhalte in den Netzwerken zu teilen. Dazu lässt sich jede Homepage-Software durch entsprechende (meist kostenlose) Erweiterungen ergänzen, die du oder dein Dienstleister integrieren können.

 

suchmaschinenoptimierung-seo-share-buttons

 

Du kannst natürlich auch eine eigene Seite auf Facebook oder Twitter anlegen und deine Videos in einem Youtube-Channel teilen. Die einzelnen Seiten verlinkst du dann in den Beiträgen auf deiner Facebook Seite oder in den Videobeschreibungen auf Youtube. Dadurch hast du dann schon die ersten Links selber in den Netzwerken gestreut.

Jedoch sollte man den Aufwand bei der Pflege der Seiten oder Channels in den sozialen Netzwerken nicht unterschätzen. Denn Social heißt hier, dass du auch mit den Nutzern kommunizieren musst.

 

Streuung der Links im Internet

Allgemein gilt, dass deine Seite höher bewertet wird, je beliebter diese im Internet ist. Deshalb gilt es diese so oft wie möglich im Internet zu teilen. Hierzu kannst du zum Beispiel in den verschiedenen kostenlosen Unternehmens-Portalen listen, in denen du auch hier deine Produkte, Dienstleistungen und dein Unternehmen beschreibst. Zusätzlich gibt es hier auch die Möglichkeit immer einen Link zu deiner Homepage zu hinterlassen. Oft kann man dann durch eine kleine Gebühr auch noch weitere Funktionen der Portale nutzen, wie zum Beispiel die Weiterleitung von Anfragen.

Noch eine Möglichkeit ist die Teilnahme an öffentlichen Diskussionen in den sozialen Netzwerken oder Foren. Hier solltest du bei einer Diskussion zu deinem Thema einen Beitrag leisten und kannst dann für weitere Infos auf deine Seite verweisen. Eine andere Möglichkeit ist deine Seite einfach in deine Signatur im Forum aufzunehmen, wodurch diese bei jedem Post angezeigt wird. Aber Achtung, Leute die hier einfach ihre Links posten ohne einen sinnvollen Beitrag zur Diskussion zu leisten, werden meist sehr schnell ignoriert. Bei sehr aggressiver Vorgehensweise werden deine Posts gelöscht und du wirst von den Diskussionen ausgeschlossen.

 

suchmaschinenoptimierung-seo-responsive

 

Mobiltaugliche Seiten bevorzugt

Mobile Geräte gehören zu unserem Alltag und wir nutzen diese auch immer stärker, um im Internet zu surfen. Das wissen auch die Suchmaschinenbetreiber und bevorzugen daher besonders Seiten, die auch auf Tablets und Smartphones gut aussehen. Das Schlagwort heisst hier Responsive Design.

Verwendet deine Website ein Template mit einem sich an das Gerät anpassendes Webdesign (Responsive Design), dann wirst du bei den Suchmaschinen auch besser bewertet. Das gilt dann besonders bei einer Suche direkt auf einem Smartphone.

Bevor du eine Homepage aufsetzt oder aufsetzen lasst, sorge bitte dafür, dass ein Design (Template oder Vorlage) dafür verwendet wird, die das Responsive Design verwendet. Hast du bereits eine Homepage und diese verwendet ein noch ein starres Design, dann solltest du dich mit einem Dienstleister über einen Umstieg unterhalten.

 

Geduld haben und beobachten

Als letzten Ratschlag können wir dir nur empfehlen bei dem Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) sehr viel Geduld mitzubringen. Deine Optimierungen werden sich nur langsam auf die Suchmaschinen auswirken und es kann durchaus etwas dauern, bis deine Seiten auf die oberen Plätze bei den Suchergebnissen wandern. Hier sprechen wir durchaus von mehreren Wochen oder gar Monaten. Eine neue Website benötigt gar bis zu einem Halben Jahr, um in den Suchergebnissen aufzutauchen.

Damit du deine Seite aber trotzdem unter Beobachtung halten kannst, gibt es online einige Monitoring-Lösungen. Man kann aber auch einfach eine Software dazu nutzen, wie z.B. Free Monitor for Google. Hier kannst du dann die Suchwörter eintragen und Woche für Woche schauen, wie sich deine Seite entwickelt. Für die Überwachung deiner kompletten Homepage bezüglich Besucherzahlen, solltest dudann auf eine Analysesoftware, wie Google Analytics oder Piwik zurückgreifen.

 

Download der Tabelle zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) von Titeln, Beschreibungen und Schlüsselwörtern

seo-tabelle-download

 

Feedback und Kommentare willkommen

Wir freuen uns über jedes Feedback und würden unseren Artikel natürlich gerne noch besser für dich gestalten. Schreib uns also, wenn du Anregungen oder du noch weitere Tipps zum SEO hast. Wir freuen uns auf dein Feedback!

 

 

warum-seo-wichtig-ist-und-wie-es-funktioniert

Originally posted 2017-06-19 10:00:13. Republished by Blog Post Promoter

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare