17 Wege Einen Blogtitel zu erstellen

Der Blogtitel entscheidet darüber, ob jemand deinen Artikel lesen wird oder nicht. Daher macht es Sinn sich über den Titel etwas mehr den Kopf zu zerbrechen. Aktuell haben sich einige Titelformen als relativ erfolgreich herausgestellt. Diese Formen stellen wir dir in diesem Artikel vor und geben dir auch einige Beispiele dazu.

 

Durch Adjektive den Blogtitel verstärken

Adjektive verstärken die Wirkung eines Blogtitels auf den Leser. Diese bringen mehr leben in den Titel und heben diesen von den anderen ab. Auch können dadurch Gefühle an den Leser vor dem eigentlichen Text herangetragen werden. Hier sind einige Adjektive, die du in deine Titel einbauen kannst, um diese zu verstärken:

  • einfach
  • beste
  • unglaublich
  • verlockend
  • erfolgreich
  • verrückt
  • bewährt
  • empfohlen
  • schrecklich
  • traumhaft schön

 

 Blogtitel durch Adjektive verstaerken

 

Durch Verben zum Handeln motivieren

Willst du deine Leser durch den Artikel zum Handeln motivieren, so ist es auch ratsam dies bereits durch den Blogtitel zu tun. Am besten sind dafür bestimmte Verben geeignet, von denen du im Folgenden einige Beispiele findest. Nutze diese Verben, um durch den Titel bereits eine Handlung zu provozieren:

  • Starte
  • Maximiere
  • Erhöhe
  • Verbessere
  • Gewinne
  • Wachse
  • Entdecke
  • Nutze
  • Beende
  • Vermeide
  • Umgehe

 

Blogtitel Generatoren zur Inspiration nutzen

Im englischsprachigen Raum existieren bereits einige Werkzeuge, die du zur Generierung deiner Blogtitel nutzen kannst. Diese verwenden meist zwei bis drei deiner Hauptaussagen, um daraus einen erfolgsversprechenden Titel zu generieren. Die Titel folgen den Grundprinzipien, die wir weiter unten im Detail vorstellen werden.

Nachdem du einen Vorschlag für einen Titel für dich ausgewählt hast, brauchst du diesen nur noch durch den Google Übersetzen zu jagen (wenn das nötig ist) und schon hast du den nächsten Titel für deinen Blogbeitrag.

 

Blogtitel Generator

 

Hier sind die besten Blogtitel-Generatoren in der Übersicht:

Bitte teile uns in den Kommentaren mit, wenn du noch weitere gute Titel-Generatoren kennt.

 

Die besten Blogtitel-Formen in der Übersicht

Einen Blogtitel kann man in den unterschiedlichsten Formen gestalten. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Jedoch haben sich in den letzten Jahren einige Formen als besonders erfolgreich herausgestellt. Die besten Wege einen Blogtitel zu erstellen haben wir hier für dich zusammengefasst.

 

1. Aufzählungen oder Listen verwenden

Eine Zahl im Blogtitel gibt dem Leser bereit vorher eine Auskunft darüber, wie viel Inhalt er für die Zeit, die er in das Lesen des Artikels investiert, bekommt. Hier kannst du einfach Tipps, Tools oder beste Wege etwas zu tun  auflisten. Bei Aufzählungen bringt uns besonder die Zahl 7 (auch in Kombination 17 / 27) dazu, einem Artikel mehr Beachtung zu schenken. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • XX einfache Tipps für […]
  • XX einfache Wege […] zu machen
  • Die ultimative Liste für jeden […]

 

2. Fragen stellen

Blogtitel in der Form einer Frage sind auch immer gut geeignet, um Besucher anzulocken. Diese provozieren den Besucher und machen ihn neugierig. Nach dem Lesen des Blogtitels werden die Besucher zumindest die Überschriften überfliegen und der größte Anteil wird danach auch den Artikel lesen. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Warum manche Leute […]?
  • Was macht mich zum […]?
  • Wie bekommt man […]?

 

3. Der einzige, beste oder einfachste Weg

Eventuell hast du eine Art etwas zu tun herausgefunden, die auch anderen viel Zeit sparen würde. Das sollte dann auch in deinem Blogtitel festgehalten werden. Es klingt für den Leser zunächst zu schön um wahr zu sein und macht daher auch neugierig. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Der einzige Weg […] zu tun
  • Der beste Weg […] zu lernen
  • Der einfachste Weg […] loszuwerden

 

4. Etwas in einer bestimmten Zeit machen

Die meisten von uns haben zu wenig Zeit. Oft sollte ein Tag eher 48 Stunden haben. Genau hier kannst du auch deine Leser kitzeln und mit dem Blogtitel an seiner Zeitnot ansetzen. Zeige auf, in welcher Zeit man etwas machen kann. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Starten Sie mit […] in nur 10 Minuten
  • […] in nur 1 Stunde erledigen
  • In nur einem Tag […] wegkriegen

 

5. Hilfreiche Anleitung oder How-To zur Verfügung stellen

Blogtitel für Anleitungen und How-Tos sollten auch wiedergeben, dass es sich um solche handelt. Dadurch erkennt der Leser direkt das Ziel des Artikels. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Wie ihr […] auf eine einfache Weise macht
  • Wie man […], ohne viel auszugeben
  • Folgt dieser Anleitung, um […] zu erreichen

 

6. Methoden und Strategien lehren

Es gibt eine unzählige Anzahl an Methoden und Strategien, etwas zu unternehmen. Sicherlich hast du eigene Methoden oder Strategien, die du gerne weitergeben willt und das sind dann die passenden Blogtitel dazu:

  • Diese Methode hilft […] Hunderte von Euros zu sparen
  • Mit dieser einfachen Strategie macht ihr […]
  • Diese Methode hilft […] noch besser / schneller zu machen

 

7. Doppelten Vorteil bieten

Natürlich sind alle auf ihre Vorteile aus. Und zwei sind da natürlich besser als nur einer. Das kannst du auch in deinem Blogtiteln verarbeiten, indem du diese z.B. folgendermaßen aufbaut:

  • Wie ihr mit […] Zeit spart und Dinge schnell erledigt bekommt
  • So bekommt ihr […] und dazu noch mehr Geld
  • […] verdienen und unabhängig arbeiten

 

8. Geheimnisse lüften

Geheimnisse waren schon immer ein bewährtes Mittel um die ganze Aufmerksamkeit der Menschen zu gewinnen. Warum dieses Mittel nicht auch für deine Blogtitel verwenden? Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Das Geheimnis der perfekten […]
  • Wie ihr das Geheimnis der besten […] lüftet
  • Dieses Geheimnis von […] wird euch verblüffen

 

9. Vergleiche ziehen

Vergleiche sind besonders bei Produkttests beliebt. Man will sich schließlich endlich mal für ein Produkt entscheiden und benötigt dafür deine Hilfe. Für diesen Bereich kannst du deinen Blogtitel in den folgenden Formen gestalten:

  • […] gegen […] – Das Ergebnis wird euch verblüffen
  • Die besten […] im direkten Vergleich
  • Diese Vorteile hat […] gegenüber […]

 

10. Motivieren und inspirieren

Sicherlich hast du auch motivierende oder inspirierende Geschichten, von denen du berichten willst. Diese Motivation oder Inspiration sollte dann auch in deinem Titel verbaut werden. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Endlich mit mehr Motivation an […] herangehen
  • Das wird euch motivieren […] noch öfters zu tun
  • Diese Menschen werden euch inspirieren […] zu tun

 

11. Persönliche Erfahrung teilen

Das besondere an Bloggen ist das Teilen der eigenen Erfahrungen mit allen Meschen. Hier wird es daher auch etwas persönlicher. Du musst was von dir preisgeben. Eine spannende Geschickte oder eine schmerzhafte Erfahrung. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Wie ich […] erreicht habe
  • Wie ich […] in kürzester Zeit gelernt habe
  • Welche tollen Erfahrungen ich mit […] gemacht habe

 

12. Negative Titel verwenden

Jeder Erfolg birgt auch etliche Schritte auf dem Weg dorthin, die schief gegangen sind. Von diesen Misserfolgen kannst du andere bewahren. Das kann man dann auch in den Blogtiteln wunderbar verarbeiten. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Wie ihr […] nicht machen solltet
  • XX Dinge, die ihr als erfolgreicher […] nicht machen solltet
  • XX Fehler auf dem Weg zum […], die ihr vermeiden solltet

 

13. Überraschungen

Wir lieben Überraschungen. Daher bietet es sich auch an, diese in einem Blogartikel oder einem Blogtitel zu verarbeiten. Diese Formen sind relativ einfach zu erstellen und könnten folgendermaßen aussehen:

  • XX Dinge, die euch bei […] überraschen werden
  • XX schockierende Bilder / Videos von […]
  • Die […] machte […], doch dann geschah etwas ganz überraschendes

 

 14. Seid extrem

Natürlich sind extreme Situationen oder Aussagen etwas, das uns immer aufhorchen lässt. Das kann durchaus dazu führen, dass deine Artikel etwas mehr Schwung, als zuvor gewinnen. Diese Blogtitel müssen aber zu deiner Zielgruppe passen. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Die XX lustigsten Beispiele von […]
  • XX perfekte Wege […] zu tun
  • Diese […] sind zu extrem für […]

 

15. Schockieren

Jetzt kommen wir langsam in einen Bereich, bei dem du wirklich auf deine Zielgruppe achten musst. Denn diese Blogtitel-Formen sind nicht für alle geeignet und können bei der falschen Zielgruppe eher das Gegenteil erreichen. Hier sind einige Blogtitel-Formen, mit denen du deine Leser schockieren kannst:

  • Diese Bilder von […] schockieren die Welt
  • Das schockierende Ende von […]
  • Dieses Ereignis in […] ist zu heftig

 

16. Angst und Verzweiflung streuen

Jetzt kommen wir zu der Blogtitel-Form, bei der du die Ängste oder Verzweiflungen deiner Leser nutzt, um deren Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das funktioniert in der Filmindustrie und daher natürlich auch bei den Blogtiteln. Hier also einige Beispiele für Blogtitel, die Ängste der Leser nutzen:

  • Diese Bilder von […] werden euch Nachts nicht mehr schlaffen lassen
  • Diese verzweifelten […] wollten doch nur […]
  • Ohne diese Ratschläge zu […] werdet ihr weiterhin in in Angst und Schrecken leben

 

17. Paranoia auslösen

Hinter jedem Busch eine Gefahr. Ja, auch damit kann man arbeiten, wenn man unbedingt will. Hier sind einige Beispiele für solche Blogtitel:

  • Die XX größten Lügen, die euch von […] erzählt werden
  • XX Gründe eurem […] nicht zu trauen
  • Was […] uns schon immer verheimlicht hat

 

Welche Blogtitel-Formen kennt ihr noch?

Nach diesem Post werden sich sicherlich noch weitere Blogtitel-Formen entwickeln. Sollten wir also hier einige Formen ausgelassen haben, dann teile uns diese bitte in den Kommentaren mit. Wir werden versuchen hier alle Formen zu berücksichtigen.

 

17-Wege-Einen-Blogtitel-zu-erstellen

Originally posted 2017-01-10 09:00:13. Republished by Blog Post Promoter