Ziele smart setzen und erreichen

Es ist wichtig immer Ziele im Leben zu haben. Nur auf diese Weise kommen wir weiter und können uns verbessern.

Wer keine Ziele hat, der wird logischerweise auch nichts erreichen.

Dabei existieren verschiedene Bereiche, in denen man sich Ziele setzen sollte. Zum Beispiel möchte man im Privatleben den richtigen Partner finden oder mehr Zeit mit der Familie verbringen. Im Beruf möchte man hingegen besser werden oder mehr Verantwortung übertragen bekommen.

Doch wie setzt man sich die richtigen Ziele und wie schafft man es, diese auch zu erreichen? Genau das erfährst du in diesem Artikel.

Was ist dir wirklich wichtig?

Deine Tage haben nur eine begrenzte Anzahl an Stunden. Also musst du versuchen, diese möglichst so zu nutzen, dass sie dich der Erreichung deiner Ziele möglichst näher bringen. Doch was sind diese Ziele und wie definiert man sie?

Genau dafür gibt es eine „tot“-sichere Methode, mir der du genau die Dinge in deinem Leben erkennst, die für dich wirklich wichtig sind.

Ziele Visualisieren

Übung 1: Visualisierung deiner wichtigsten Ziele

Mach die Augen zu und stell dir vor, du bist auf einer Beerdigung.

Nacheinander halten drei Personen eine Rede über die verstorbene Person. Ein Familienmitglied, ein Freund und ein Arbeitskollege.

Und jetzt stellt dir vor, es wäre deine Beerdigung!

Ja! Schließe die Augen und stelle es dir bildlich vor! Führe dir vor Augen, wer diese drei Personen sein könnten.

Und nun kommen wir zu dem, was die drei Personen über dich erzählen. Was sollen diese drei Personen über dich sagen? Denke genau darüber nach! Sollen sie sagen, dass du stets für deine Familie da warst oder welche tollen Projekte du realisieren konntest?

Lasse dir ruhig 10 bis 15 Minuten Zeit und lasse deine Augen geschlossen. Entspanne dich dabei.

Diese Übung ist etwas drastisch, sie funktioniert aber sehr gut. Nur so erkennst du für jeden Lebensbereich, was genau wichtig ist. Oder hast du von jemanden gehört, der in seinem Sterbensbett bereut hat, ein Projekt auf der Arbeit nicht abgeschlossen zu haben?

ToDo:

Schreibe dir nun drei Bereiche auf, die für dich am wichtigsten sind. Trage pro Lebensbereich zunächst grob mehrere Ziele ein. Wie diese genau formuliert werden sollten, zeigen wir dir im nächsten Schritt.

Ziele SMART definieren

Formuliere deine Ziele S.M.A.R.T.

Es gibt einen ziemlich S.M.A.R.T.en 😉 Weg, deine Ziele zu formulieren. Dieser hilft dir gleichzeitig dabei dem Erreichen deiner Ziele ein Stück näher zu kommen. So sollte bereits die Formulierung deiner Ziele bestimmten Regeln folgen. Wir machen das hier nicht zu wissenschaftlich, sondern erwähnen nur, worauf du bei der Formulierung achten solltest, damit deine Ziele spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminierbar (SMART) bleiben.

Spezifisch:

Achte bei der Formulierung darauf, dass du genau aufschreibst, was erreicht werden soll und wer an der Erreichung beteiligt sein wird. Unklar formulierte Ziele werden dich hier nicht weiter bringen.

Messbar:

Achte darauf, dass du bei dem Ziel genau festmachst, wann es erreicht sein wird: X Euro mehr verdienen, neue Stelle mit Y Euro Jahresgehalt oder Z Kilogramm abnehmen. Du solltest etwas haben, an dem du erkennst, dass dieses Ziel nun erreicht ist.

Attraktiv:

Ist dein Ziel motivierend für dich? Achte darauf, dass das Ziel möglichst positiv formuliert wird und sich für dich keine Qual darstellt. Formuliere dein Ziel daher möglichst positiv und für dich vorteilhaft!

Realistisch:

Führe dir vor Augen, ob das Ziel für dich mit deinen Kenntnissen und Möglichkeiten wirklich erreichbar ist. Achte darauf, dass du deine Ziele möglichst realistisch formulierst. Es ist besser, du setzt erstmal kleine Ziele und erreichst diese früher als gedacht. Dann ist das Ergebnis für dich positiv und du kannst dir ein neues Ziel setzten.

Terminierbar:

Setze dir einen Termin! Bis wann möchtest du dieses Ziel erreichen? Man sollte immer ein Datum haben, bis zu dem man das Ziel erreichen möchte. Es kann auch ein wiederkehrendes Ziel sein, wie das regelmäßige Treffen mit Freunden. Das kann auch wöchentlich mehrmals erreicht werden.

Jetzt weißt du, wie die Ziele aufgeschrieben werden sollten. Daher solltest du nun deine drei Lebensbereiche mit S.M.A.R.T.en Zielen füllen.

ToDo:

Nehme dir nun nochmal dein Blatt mit deinen Zielen. Nehme dir nun ein neues Blatt und formuliere diese S.M.A.R.T. und in ganzen Sätzen. Hier sind einige Beispiele, wie solche Ziele aussehen können:

  • Für eine bessere Unternehmensperformance und mehr Gewinne aus dem Neukundengeschäft wird das Vertriebs-Team in den nächsten X Monaten Y neue Kunden mit Hilfe zusätzlicher Messebesuche und Telefonakquise akquirieren. Dabei wird jeder Mitarbeiter pro Monat mindestens Z neue Unternehmen kontaktieren und davon einen als neuen Kunden gewinnen.
  • Für ein besseres Lebensgefühl und eine bessere Fitness werde ich mein Gewicht durch ausgewogene Ernährung und Sport von 100 auf 90 Kilogramm in den nächsten 10 Monaten senken. Dafür kaufe ich ab sofort nur noch gesund ein und gehe 3 Mal in der Woche zum Sport. Pro Monat nehme ich dabei 1 Kilogramm ab.

Die wichtigsten Ziele erkennen

Erkenne nun deine wirklich wichtigsten Ziele! Ganz nach dem Pareto-Prinzip bringen dir etwa nur 20% deiner erledigten Aufgaben etwa 80% des Erfolges. Die Herausforderung liegt für dich darin, diese 20% nun zu erhöhen. Suche und markiere nun die Ziele, die dich deine 80% weiter bringen würden.

ToDo:

Markiere dir die 80%-Nutzen-Ziele in deiner Liste und hebe sie damit von den anderen hervor. Achte darauf, dass du immer noch nach deiner Überzeugung vorgehst und denke immer wieder an die erste Übung, die wir gemacht haben, um dir die wirklich wichtigen Dinge in deinem Leben aufzuzeigen.

Ziele zerlegen in mehrere Häppchen

Zerlege deine Ziele in kleine Häppchen

Wie isst man einen Elefanten? Richtig! Stück für Stück! Auch du solltest deine Ziele in kleine Meilensteine und ToDos zerlegen. Wie soll das Ziel erreicht werden? Welche Schritte sind dafür nötig? Das alles solltest du mal auf einem Blatt Papier skizzieren. Aber wie gehabt: Bleibe realistisch mit dem, was du gleichzeitig erledigen kannst. Wenn du nachher unter Druck gerätst, verlierst du den Spaß an deinen Zielen. Und das soll auf keinen Fall passieren.

ToDo:

Nehme dir nun für jedes wichtige Ziel ein Blatt Papier und schreibe auf, in welchen Schritten du dieses erreichen möchtest. Verwende entweder eine Art ToDo-Liste oder einen Zeitstrahl. Was musst du machen, um dieses eine Ziel zu erreichen? Wann musst du die einzelnen Aktionen durchführen? Jetzt kriegst du einen Eindruck davon, was dich von der Erreichung deiner Ziele abhält und wie lange du brauchen wirst, um diese zu erreichen.

Erstelle dir eine ToDo-Liste oder nutze eine App

Jetzt kannst du deine ToDos perfekt zeitlich erfassen. Nehme dir eine ToDo-Liste zur Hand oder nutze einfach eine App. Für beide haben wir hier einige Links zu Top-Apps und zu unseren Druck-Vorlagen, die dich unterstützen werden.

Apps:

Wunderlist: Einfachere ToDo Listen auf allen Geräten. Echt toll for kleinere Ziele.
Asana: Umfangreicheres Tool, mit dem sich auch etwas komplexere Ziele erreichen lassen.

Druckvorlagen:

Zeitmanagement Vorlagen: eine kostenlose Sammlung an Vorlagen, ToDo Listen und weiteren Helferlein.

Kontrolliere dich regelmäßig

Es ist wirklich einfach anzufangen. Man ist motiviert, hat die Ziele vor sich und sieht auch, wie diese erreicht werden können. Doch es ist das Durchhaltevermögen, das uns die Ziele wirklich erreichen löst. Viele der Aufgaben sind unangenehmen und wir müssen dafür unsere komfortable Zone (Comfort Zone) verlassen. Deswegen empfehlen wir dir, dass du jedes deiner erledigten ToDos feierst! Lobe dich dafür! Du hast es echt toll gemacht und jetzt weiter!

Um auch sicher zum Ende zu kommen, kannst du dich auch verpflichten. Spreche mit mehreren Personen darüber, was du erreichen möchtest und wann. Spreche darüber wie toll es ist und was du schon alles geschafft hast. Sie werden dich dann mit motivieren deine Ziele zu erreichen.

Für die Kontrolle schaue dir dann regelmäßig deine festgelegten Ziele an und gehe nochmal deine Meilensteine durch. Was hast du erreicht? Sind die Zeiträumen damals von dir realistisch gesetzt worden? Passe deine Ziele etwas an, sollte sich die Realität doch etwas anders darstellen, als noch vor ein Paar Monaten gedacht.

Lass uns deine Ziele formulieren!

Wir sind immer froh über Feedback in unseren Kommentaren. Doch lasse uns doch auch mal an deinen Zielen teilhaben! Was würdest du gerne erreichen? Wann? Wie?

Schreibe uns ein Kommentar und formuliere dein Ziel! Wenn du dir nicht sicher bist, dann werden wir dir dabei helfen dein Ziel SMART zu formulieren. Auch können wir Tipps zur Erreichung geben. Also los, trau dich! Du hilfst auch anderen damit!

Ziele smart setzen und erreichen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare